Ergotherapie

Die Ergotherapie befasst sich damit:

 

  • noch vorhandene Fähigkeiten, so lange wie möglich zu erhalten
  • für den Betroffenen zurückliegende Betätigungsfelder zu entdecken,

          um somit wieder Lebensaufgaben und -inhalte zu schaffen

  • das Verständnis für den Umgang mit dem Betroffenen in seinem

          Umfeld zu wecken

  • soziale Kontakte zu anderen in Kleingruppen aufrecht zu erhalten
  • den Betroffenen bis zum Ende entspannte und positive Momente

          zu ermöglichen

 

 

Die Ergotherapie ermöglicht dadurch:

 

  • eine Teilnahme und Teilhabe am Alltag, Betroffene können länger im

          häuslichen Umfeld verweilen

  • Soziale Kontakte
  • Verständnis für den Betroffenen und somit ein entspannteres Miteinander

 

Die Ergotherapie bedient sich dabei auch an Elementen aus den Bereichen:
Musiktherapie, Tanztherapie,Kunsttherapie, tiergestützter Therapie, Gedächtnistraining, Verhaltenstherapie, basale Stimulation und Neurofeedback.